REFORM der GAP 2020 – Slow Food Konferenz fördert den Dialog zwischen der Zivilgesellschaft und den europäischen Institutionen

Der internationale Verein Slow Food wird am 19. September im Europäischen Parlament in Brüssel eine Konferenz über die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) abhalten, um den Dialog zwischen der Zivilgesellschaft und den Europäischen Institutionen voranzutreiben. In diesem für die Debatte um die zukünftige GAP ausschlaggebenden Moment soll damit ein offener Meinungsaustausch zwischen Vertretern der Zivilgesellschaft und der Politik angeregt werden. Dabei werden den EU Institutionen Eindrücke und Nachrichten aus allen Teilen Europas vorgestellt.

Die Konferenz wird von Slow Food in Zusammenarbeit mit ARC2020 organisiert und steht unter der Schirmherrschaft des Präsidenten des Europäischen Parlaments, Martin Schulz. Zu Wort kommen werden unter anderem Dacian Cioloş, Kommissar des Ressorts Landwirtschaft und ländlicher Entwicklung, Carlo Petrini, Präsident von Slow Food, sowie viele Vertreter von namhaften Organisationen der europäischen Zivilgesellschaft.

Die Konferenz beginnt um 15 Uhr und ist in drei Sitzungen unterteilt:

  • Sitzung 1: Eröffnung und Ansprachen
  • Sitzung 2: Zivilgesellschaft: Hauptforderungen und konkrete Vorschläge
  • Sitzung 3: Reform der GAP und Demokratie in Europa – Podiumsdiskussion mit dem Europäischen Parlament
    Unter folgendem Link können Sie sich für die Veranstaltung anmelden:

old.slowfood.com/sloweurope/pagine/eng/application/conferenza.lasso

Parallel zu der Veranstaltung findet die letzte Etappe des Good Food Marchs statt. Die Tour ist eine Initiative von ARC2020, Slow Food, Slow Food Youth Network und vielen anderen Organisationen, um Bewusstsein für die auf der Konferenz diskutierten Themen zu wecken. Der Good Food March bringt Aktivisten, Landwirte, Konsumenten und junge Leute aus der ganzen Europäischen Union zusammen und startet am 25. August in München. Mehr Informationen über die Tour erhalten Sie auf der Webseite: www.goodfoodmarch.eu 

In den letzten Jahren hat sich Slow Food aktiv für eine nachhaltigere GAP eingesetzt. Die Slow Europe Kampagne des Vereins (old.slowfood.com/sloweurope), hat die Debatte um die zukünftige Landwirtschaft in Europa in allen 27 EU-Ländern vorangetrieben. Der Verein ist europaweit mit 625 Convivien, 330 Presidi und fast 900 Terra Madre-Lebensmittelbündnissen präsent. Vom 25. bis zum 29. Oktober findet im italienischen Turin die von Slow Food ausgerichtete Veranstaltung Salone del Gusto und Terra Madre statt www.salonedelgustoterramadre.slowfood.com. Im Mittelpunkt der Konferenzen und Treffen steht diesmal die EU-Agrarpolitik und die Rolle der jungen Menschen in der Lebensmittelproduktion. http://eventistore.slowfood.it/pagine/eng/store/evento.lasso?cod=CF01

Paola Nano
Slow Food International
Press Office Director
Via della Mendicità Istruita, 14
12042 BRA (Cn) – Italy
Tel +39 0172 419645
Cell +39 329 8321285
E-mail [email protected]
Skype paolanano

 

 

 

 

  • Did you learn something new from this page?
  • yesno