Geschmackserlebnisse, Theater des Geschmacks, Autorengespräche und Verabredungen zum Essen

In diesem Jahr werden der Salone del Gusto und Terra Madre zu einer gemeinsamen Veranstaltung zusammengelegt, die die Botschaft von Slow Food noch besser vermitteln kann. Dieser Wandel spiegelt sich auch in den Geschmackserlebnissen, den Theatern des Geschmacks, den Verabredungen zum Essen und den Autorengesprächen wider. Sie bieten den Themen und Kampagnen aus dem Netzwerk der Lebensmittelbündnisse mehr Raum und fokussieren die Bedeutung der biologischen Vielfalt und Nachhaltigkeit, den Schutz der Kulturlandschaften und die Wiederentdeckung von traditionellem Wissen. Wie immer werden die Teilnehmer dabei von Erzeugern, Köchen, Winzern, Brauern und Fachleuten begleitet.

Die Lebensmittelbündnisse aus dem Netzwerk von Terra Madre stellen bei den Geschmackserlebnissen ihre Spezialitäten aus aller Welt vor.

Probieren Sie eine Auswahl japanischer Sake, ausgewählt und präsentiert von dem einflussreichen Sake-Kritiker Haruo Matsuzaki. Dazu werden typisch japanische Speisen gereicht. Der Workshop wird in Zusammenarbeit mit den Slow Food Convivien Fukushima, Miyagi und Kesennuma organisiert, die alle vom Erdbeben und dem Tsunami 2011 betroffen waren. Die Convivien setzen sich für den Schutz der lokalen Artenvielfalt und den Erhalt des traditionellen Wissens in ihren Regionen ein.

Kosten Sie die kulinarische Vielfalt eines Landes, dessen Küche in Europa noch wenig bekannt ist, auf einer gastronomischen Reise durch Albanien. Ein Land, in dem fast die Hälfte der Bevölkerung in der kleinbäuerlichen Landwirtschaft tätig ist, dessen handwerkliche Lebensmittelproduktion und traditionelle Fertigkeiten jedoch zunehmend durch die Abwanderung der Bevölkerung aus den ländlichen Gebieten gefährdet sind.

Erfahren Sie, wie die Lebensmittelbündnisse der Bretagne in Frankreich um den Erhalt der biologischen Vielfalt der maritimen Ökosysteme kämpfen; wie sie versuchen, die authentischen Aromen der zahlreichen bretonischen Austerngebiete mithilfe des Slow Food Presidios „d’huîtres bretonnes nées en mer“ (der natürlichen bretonischen Auster) zu erhalten; oder die rückläufigen Bestände der dunklen bretonischen Biene auf der Insel Ouessant zu schützen, die einen extrem seltenen Honig produziert.

In 14 Theatern des Geschmacks werden Köche die Spezialitäten ihres Hauses zubereiten und das Publikum verkosten lassen. Erkunden Sie Peru, eines der artenreichsten Länder der Welt, anhand der Gerichte von Virgilio Martinez vom Restaurant Central in Lima. Folgen Sie Magnus Nilsson auf einer kulinarischen Reise durch die schwedischen Wälder des Jämtlands, in denen er Beeren, Wildkräuter, Flechten und Blüten sammelt, Wild jagt und Gemüse anbaut. Zu den Gerichten, die er zum Verkosten zubereitet, werden die Biere der Brauerei Baladin von Teo Musso gereicht.

Neununddreißig Chefköche laden im Piemont zu 23 Verabredungen zum Essen, die in renommierten Restaurants in und um Turin und in den berühmten Weinkellern der Langhe-Gegend ausgerichtet werden. Massimo Bottura, weltberühmter Koch mit drei Michelinsternen, wird zusammen mit 5 Köchen aus Südamerika ein Abendessen aus Produkten der Terra Madre-Lebensmittelbündnisse zubereiten. Ein weiteres Highlight ist das Abendessen von Gill Mellor, dem Küchenchef des River Cottage HQ, und Tim Maddams, Koch der River Cottage Canteen, die von Hugh Fearnley-Whittingstall in Dorset gegründet wurde. Das Event wird der Höhepunkt einer zweiwöchigen Benefizreise vom englischen Devon ins italienische Turin, bei der für die ideelle und finanzielle Unterstützung von zwei Wohltätigkeitsorganisationen geworben wird, die Menschen mit Depressionen Hilfe leisten. Das Dinner wird die Bedeutung von gutem Essen und „Slow Life“ für das geistige Wohlbefinden in den Vordergrund stellen.

Die 10 Autorengesprächedie auch räumlich im Mittelpunkt des Salone del Gusto und Terra Madre liegen, bieten nicht nur Verkostungen: die großen Namen der internationalen Lebensmittel- und Weinwelt erzählen dabei auch Anekdoten und plaudern aus dem Nähkästchen. Außerdem können Sie dort Persönlichkeiten wie die Agraringenieure Claude und Lydia Bourguignon treffen, die die europäischen Winzer und Bauern mit ihren Fachkenntnissen unterstützen, um den Biomasseanteil in den Böden zu erhalten.

Folge uns auf Facebook Facebook.com/salonedelgustoterramadre und Twitter #SaloneDelGusto

Salone del Gusto and Terra Madre Press Office:
c/o Slow Food: Tel. +39 0172 419645  [email protected]  [email protected]
c/o Regione Piemonte: Tel. +39 011 4322549  [email protected]
c/o Comune di Torino: Tel. +39 011 4423606  [email protected]
old.slowfood.com

  • Did you learn something new from this page?
  • yesno